Artikel » DSB » Vorbericht - Deutsche Blitzmannschaftmeisterschaft am 10.6. in Herford Artikel-Infos
   

DSB   Vorbericht - Deutsche Blitzmannschaftmeisterschaft am 10.6. in Herford
08.06.2017 von Axel Fritz

Die Deutschen Blitz Mannschaftsmeisterschaften 2017 werden am Samstag, den 10.6. im Herforder Kreishaus ausgetragen. Blitzschach ist die schnellste Disziplin der Denksportart. Während sich im „klassischen“ Schach die Spieler bis zu sechs, sieben Stunden duellieren, sind es beim „blitzen“ jeweils nur drei bis fünf Minuten pro Spieler und Partie. Das ist nicht viel Zeit um die gegnerischen Pläne zu entdecken, die wichtigsten Strukturen der Stellung zu verstehen oder Durchzurechnen, ob die geplante Zugfolge auch taktisch funktioniert. Dennoch: es bleiben den Speilern nur Sekunden für die Entscheidung. In den entscheidenden Phase werden die Figuren mitunter in Zehntelsekundentakt über das Brett gehetzt.

„Die Züge durchzurechnen, das tut kein Mensch“, erzählt Großmeister (GM) Robert Rabiega. Der Spitzenspieler des Bundesligisten sollte es wissen. Er hat erst vor wenigen Wochen die Norddeutsche Blitzeinzelmeisterschaft gewonnen und ist in dieser Disziplin gleich vierfacher Deutscher Meister. Und er kennt auch das „langsame“ Schach. Im Jahre 2000 errang er in Heringsdorf den klassischen Deutschen Einzelmeistertitel. Die Intention nicht die Rechenleistung ist gefragt. „Im Blitzschach ist die Stellungsbewertung ein ganz entscheidender Faktor. Man muss fühlen, wo die Figuren hingehören“, meint er. „Fast alle Weltklassespieler wie Fischer, Tal, Karpow, Kasparow und jetzt Magnus Carlsen – waren und sind auch barbarische Blitzspieler! Sie haben dieses Stellungsgefühl!“

Das Solinger Bundesligateam reist mit gleich vier Großmeistern an. „Ich hoffe, wir schaffen erneut einen Platz unter den ersten Fünf,“ so Teamchef Markus Schäfer. „Mehr ist wohl nur bei bester Tagesform möglich.“. Bei den Hamburgern sind GM Sipke Ernst und der junge GM Dmitrij Kollars wohl mit am Start. Doch auch der Sechstligist SF Bad Ems / Wolfhagen ist auch einer der ganz großen Favoriten. Im letzten Jahr traten die Wolfhagener mit Ex-Weltmeister und Kasparov Bezwinger Vladimir Kramnik an. Und der sicherte sich zusammen mit einem Weltklasseteam ungeschlagen den Meistertitel im Mannschaftsblitz. Möglich macht dies der Sponsor Josef Resch. Der Metallhändler hat hervorragende Beziehungen zur Weltelite. Er betreibt in der Ukraine eine sehr bekannte Schachschule. Mal sehen, wen er ihn diesem Jahr für das Turnier gewinnen kann.

Der Beginn der Veranstaltung ist gegen 11.00h, gegen 17.30h ist die Siegerehrung geplant.



Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 5,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben