Artikel » Schachturniere » Pressemeldung vom 07.09.2011 zum LGA-Cup Artikel-Infos
   

Schachturniere   Pressemeldung vom 07.09.2011 zum LGA-Cup
08.09.2011 von Jan Fischer

8. LGA Premium Schach Cup beginnt am 8. September. Die Schach-Szene blickt nach Nürnberg. Ein echter Höhepunkt im Schach-Turnierkalender steht bevor: Vom 8. bis 11. September lockt die mittlerweile achte Auflage des LGA Premium Schach Cups nach Nürnberg. Mehr als 180 Teilnehmer gehören zum hochkarätig besetzten Feld, das um Geldpreise im Gesamtwert von 11.650 Euro kämpft. Allein der Erstplatzierte erhält 2.000 Euro.
Die Schach-Szene blickt wieder in die Franken-Metropole – hier trifft sich das „Who is Who“ des deutschen und internationalen Schachs. An Nummer eins gesetzt ist David Baramidze, Bundesligaspieler vom SV Hockenheim. Der 22-jährige Großmeister hat in jungen Jahren schon viel erreicht, war unter anderem Vizeweltmeister in der Jugend. Der Sieg in Nürnberg fehlt ihm jedoch noch in seiner Sammlung. Das haben ihm die Zweit- und Drittplatzierten der Setzliste voraus. Der Schwede Jonny Hector hat den Cup bereits zwei Mal gewonnen, und dem Slowaken Dr. Lubomir Ftacnik gelang im Vorjahr der große Wurf.
Titelträger aus aller Herren Länder kommen erneut für vier Tage in Nürnberg zusammen; sie bilden mehr als ein Drittel des Teilnehmerfeldes. Teilweise nehmen sie eine weite Anreise auf sich, um in Nürnberg dabei zu sein. So stammen neben Europäern aus Russland, Polen, Georgien, Ungarn oder Belgien und den Niederlanden je ein Spieler aus Israel und den USA. Rund 80 Teilnehmer sind gern der persönlichen Einladung von Turnier- und Projektleitung gefolgt, andere Teilnehmer haben sich frühzeitig einen Startplatz gesichert. Denn wer das LGA Event miterleben will, muss weit vorausplanen. Das Turnier 2010 hatte noch nicht begonnen, da war das Turnier 2011 bereits ausgebucht. Und für den Schach Cup im kommenden Jahr sind bereits seit Ende Juli alle Plätze besetzt, und die Warteliste füllt sich zusehends.
Großmeister Michael Bezold, der aus Oberfranken stammt, ist es gemeinsam mit der LGA Landesgewerbeanstalt Bayern offensichtlich gelungen, innerhalb von wenigen Jahren den Cup im internationalen Turnierkalender zu etablieren. Erneut ist es gelungen, ein attraktives junges Starterfeld mit einer Vielzahl von Titelträgern aus aller Welt für den Premium Schach Cup zu gewinnen. Eine Schonfrist gibt es freilich für keinen von ihnen – schon in Runde 1 werden Titelträger zum direkten Duell aufeinandertreffen. Bezold lobt die gute Zusammenarbeit mit der Deutschen Schachjugend (DSJ), die es auch in diesem Jahr wieder ermöglicht, dass die deutschen Meister der U18 und U16 an dem Turnier teilnehmen. Klangvolle Namen sind es, die sich in Nürnberg ein Stelldichein geben. Drei seien nur stellvertretend genannt:

- Großmeister Arik Braun vom Bundesligisten SC Eppingen: Er war Jugendweltmeister, in jungen Jahren bereits deutscher Meister und geht
schon seit einigen Jahren in Nürnberg an den Start.
- Internationaler Meister Niclas Huschenbeth vom Hamburger SK: Er holte im vergangenen Jahr den deutschen Meistertitel im Schach.
- Großmeister Klaus Bischoff: Er hat sich als Moderator und Kommentator einen Namen gemacht. Unter anderem begleitete er die Partien des World-Cups und des Großmeister-Turniers in Dortmund. Die Organisatoren des LGA-Cups sind froh und glücklich, Bischoff als eines der Zugpferde im Teilnehmerfeld zu wissen.

Auch das Drumherum stimmt, es hat sich in den vergangenen Jahren bestens bewährt. Die acht Top-Partien jeder Runde können Tausende Fans in aller Welt über die Internetseite www.schach.lga.de live verfolgen. Im Netz gibt es auch ständig aktuelle Ergebnisse, Tabellen, Bilder und Partien zum Nachspielen. Georgios Souleidis und Axel Fritz zeichnen erneut für die brandaktuelle Berichterstattung verantwortlich. Zur Entspannung und Unterhaltung an den Abenden präsentiert der Internationale Meister Yochanan Afek selbst kombinierte Schachstudien. Einer, der solche Studienmeisterhaft löst, ist übrigens in Nürnberg zum ersten Mal am Start: Arno Zude, der bereits den Weltmeister-Titel im Studien- und Problemlösen gewonnen hat.

Selbstverständlich sind interessierte Kiebitze jederzeit während des Turniers herzlich willkommen. Sie haben die seltene Gelegenheit, absolutes Spitzenschach in Franken hautnah zu erleben. Eröffnung des Turniers ist am 8. September um 18:45 Uhr in der LGA, Tillystraße 2.
Der Zeitplan:
8. September, Runde 1, 19:00 Uhr
9. September, Runde 2, 9:00 Uhr und Runde 3, 15:00 Uhr
10. September, Runde 4, 9:00 Uhr und Runde 5, 15:00 Uhr
11. September, Runde 6, 8:30 Uhr und Runde 7, 14:30 Uhr
Die Siegerehrung findet im Anschluss pünktlich um 20:00 Uhr statt.

Wer selbst Schach spielen möchte, für den gibt es die Gelegenheit sein Können mit einem Großschach-Spiel, welches bereits im Februar im
Franken-Center in Nürnberg-Langwasser zu sehen war, zu beweisen.
Das Motto der LGA lautet „Intelligente Strategien für kreative Lösungen“. „Dieser Leitsatz lässt sich bestens vom bekannten Prüfinstitut auf das Schach übertragen“, meint Projektleiter Jochen Galsterer, der auch für das achte Turnier wieder ein paar organisatorische Überraschungen geplant hat. An den vier Tagen in Nürnberg wird sich zeigen, welcher Spieler am besten intelligente Strategien für kreative Lösungen am Schachbrett findet.

Jan Fischer
Mitglied im Presse- und Medien-Team des 8. LGA Premium Schach Cup


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 2,00
2 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben