Artikel » 1. Schachbundesliga » Liveticker zu Runde 2 Artikel-Infos
   

1. Schachbundesliga   Liveticker zu Runde 2
21.10.2012 von Axel Fritz

Liveticker, Spielerkommentare und zig Fotos aus Forchheim zu Runde 2

Runde 1

(KS 16.16) Smeets gewinnt, somit gewinnt Solingen gegen Berlin 5,5:2,5. Axel Fritz und Klaus Steffan verabschieden sich aus dem Forchheimer Rathaus und wünschen noch einen schönen Sonntag.

(AF 16.10) Im Kampf Wattenscheid gegen Forchheim siegt am letzten Brett Volkmar Dinstuhl. Damit gewinnen die Wattenscheider mit 6-2.

(AF 16.05) Solingen siegt. Nach einem Remis zwischen Rainer Polzin und Michael Hoffmann führen die Solinger 4.5-2.5 gegen Berlin. In der letzten verbleibenden Partie steht der Solinger Jan Smeets in einem Turmendspiel mit Mehrbauern gut und vermutlich auf Gewinn.

(AF 15.55) Es waren nicht die ersten Erstligapartien des Forchheimers Joern Bade an diesem Wochenende. Der bald vierfache Vater hat vor gut 10 Jahren schon eine Saison in der ersten Bundesliga gespielt und in zehn Partien respektabel 50% geholt. "Es ist anstrengend gegen Großmeister zu spielen. Die haben mehr Praxis. Ich spiele fünf Partien pro Jahr. Heute lief es besser bei mir. Ich bin nicht in Zeitnot gekommen, habe keine groben Fehler gemacht und hatte kleine Ideen. Da hat dann zum Remis gereicht. Als Mannschaft haben wir heute zwei Brettpunkte gemacht. Das ist schon Wahnsinn. Wir müssen laut "Hurra" schreien bei jedem halben Punkt. Die Leute, gegen die wir antreten, spielen täglich und sind Profis!"

(KS 15.22) Es laufen noch 3 Partien. Bade und Holzke vereinbaren ein Remis. Wattenscheid - Forchheim 5:2.



(AF 14.40) Wattenscheid siegt! Frank Holzke sichert mit einem Sieg gegen Hans-Jürgen Döres den 4.5-1.5 Zwischenstand gegen Forchheim.

(AF 14.35) Predag Nikolic ist vielleicht heute der Matchwinner für das Solinger Team im Kampf gegen Berlin. Er kann bislang als einziger siegen. "Es war eine sehr harte Partie! Genauso wie das ganze Match. Die Idee 16. dc5: war interessant und ambitiös. Danach wird die Partie sehr dynamisch. Sein Springer wurde stark, aber auch meiner hat gute Felder. Der entscheidende Fehler war 29. Sg2. Sonst wäre es weiter sehr kompliziert gewesen. In den vier verbleibenden Partien kann noch viel passieren."



(AF 14.25) Der Forchheimer Leon Mons kam trotz eine Mehrbauern nur zu einem Remis: "Es war mit meinem Mehrbauer im Endspiel nicht einfach gegen die großmeisterlichen Endspielkünste. Mein Gegner war sehr aktiv. Aber ich bin mit den zwei Remis an diesem Wochenende zufrieden. Und auch die Mannschaft kann trotz der Niederlage gestern und der drohenden heute zufrieden sein. Die Spielstärkeunterschiede sind sehr groß." Bei einem Stand von 3.5-1.5. stehen die Forchheimer an den beiden letzten Brettern klar schlechter. Joern Bade steht gegen Großmeister Florian Handke ausgegliechen. Es sieht es nach einem 6-2 aus. Etwas besser als der Erwartungewert von 6.4-1.6 bei einer mittleren ELO Differenz von 243 Punkten.

(KS 14.12) weitere Bilder zu Runde 2 sind online .

(AF 13.50) Solingen führt 2.5-1.5. Predag Nikolics Angriffskünste ringen Dennes Abel nieder. Zwei Unentschieden gibt es an den Brettern zwei und drei. In den letzten verbleibenden Partien steht es recht ausgeglichen.

Der Kampf Forchheim gegen Wattenscheid geht an das Team aus dem Ruhrgebiet. Am ersten Brett kann Evgeniy Najer in einer Angriffspartie den Forchheimer Spitzenspieler Vlastimil Jansa bezwingen. Pawel Carnota siegt gegen Johannes Zwanzger und sichert den Wattenscheidern das 3-1. Der Wattenscheider Frank Holzke hat weiterhin Vorteile gegen Hans-Jürgen Döres. In Zeitnot kann Volkmar Dinstuhl seine Vorteile gegen Bernd Hümmer zunächst nicht verwerten.

(AF 13.10) Unentschieden in der Partie Alexander Seyb und Alexander Rustemov! Die erste entschiedene Partie im Duell Forchheim gegen Wattenscheid endet mit einem Remis. Und auch die Partie Mateusz Bartel gegen Leon Mons sieht keinen Sieger. 1-1 steht es im Duell Forchheim gegen Wattenscheid. Doch die Aussichten für die Fanken bleiben schlecht. Die Wattenscheider Pawel Czarnota und Frank Holzke haben beide hervorragende Stellungen.Holzke kann wohl bald eine Qualiät auf der Habenseite verbuchen. Die Komplikationen in der Partie Czarnotas gegen Johannes Zwanzger scheinen eher dem Wattenscheider Freude zu bereiten.

Im Duell Solingen gegen Berlin scheint es auf eine Fürhung der Solinger herauszulaufen. Der Königsangriff des Altstars Predag Nikolic gegen Dennes Abel scheint die Partie zu entscheiden. Ein Remis gibt es am achten Brett zwischen Mads Andersen und Lars Thiede zu vermelden.


Eine Momentaufnahme nach 2 Stunden ...

(AF 12.00) Nach zwei Stunden Spielzeit ist noch nichts aus dem Lot. In der Begegnung der Forchheimer Gastgeber gegen Wattenscheid spielt Leon Mons eine gute Partie gegen Mateusz Bartel. Der Forchheimer hat mit Schwarz einen Bauern mehr. Auch wenn die Dynamik etwas für den Wattenscheider spricht, hier können die Franken trotz fast 300 ELO Punkten Wertungsdifferenz zwischen beiden Spielern ganz entspannt auf die nächsten Züge schauen. Ohne einen einzigen Tausch erringt der Wattenscheider Pawel Czarnota Vorteile gegen Johannes Zwanzger. Leichte Vorteile kann auch Frank Holzke verbuchen.



Im Kampf der Solinger gegen Bremen ragt wieder Mads Andersen am letzten Brett heraus. Er spielt gegen den Berliner Lars Thiede mit leichten Vorteilen. Zumindest die Bewertungsmaschinen sieht ansonsten bislang ausgeglichene Partien.

(KS 10.40) Die Bilder zu Runde 2 sind online .


Gastgeber SC Forchheim stellt sich Sonntag früh den Pressefotografen ...

(KS 10.28) Ein herzliches Grüß Gott aus dem Rathaus zu Forchheim. Alle Mannschaften saßen pünktlich 10 Uhr an Ihren Brettern. Die Teams sind mit unveränderter Aufstellung gegenüber dem gestrigen Tag angetreten.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 1,00
2 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben