DSB
Luis Engel im Gespräch...
27.03.2017 - 19:52

1. Luis, was erwartest Du von deiner ersten Deutschen Meisterschaft der Männer in Apolda?
Ich erwarte ein spannendes und sehr gut besetztes Turnier, in dem ich locker aufspielen kann.

2. Welches war dein bisher größter Erfolg? Was hast Du Dir für die nächsten Jahre vorgenommen?
Am meisten gefreut habe ich mich 2010 über den Sieg bei der offenen Elmshorner Stadtmeisterschaft U10, da dies mein erster Turniersieg war, aber mein größter Erfolg bisher war natürlich der Gewinn der deutschen Meisterschaften U12 und U14. Vorgenommen habe ich mir, weiterhin mit Spaß dabei zu sein und dann: Mal gucken was noch geht.

3. Welchen Spieler im Teilnehmerfeld der DEM wirst Du besonders beobachten? Hast Du ein schachliches Vorbild?
Ich freue mich darauf, alle deutschen Top-Spieler einmal live zu sehen, aber es gibt niemanden, den ich besonders beobachten werde. Mein schachliches Vorbild ist Boris Gelfand - aus Sympathie.

4. Du spielst selbst Fußball. Würdest Du Ronaldo, Thomas Müller oder Messi in deine Mannschaft berufen?
Thomas Müller, da ich ihn von den Dreien am sympathischsten finde.

5. Es gibt in Apolda einen Tagespreis für die jeweils schönste Partie. Spielst Du auf diesen Preis oder ist dir das Ergebnis unterm Strich wichtiger?
Ich werde natürlich auf jeden Fall all meine Partien auf diesen Preis anlegen und, wenn möglich, eine Glanzpartie mit mehreren Opfern zustande bringen. Im Vergleich dazu ist mir meine Punkteausbeute nicht so wichtig. gl├╝cklich



Zur Turnierseite ...


Klaus Steffan


gedruckt am 19.01.2018 - 16:33
http://www.steffans-schachseiten.de/include.php?path=content&contentid=1102