News - aktuell
Die Zukunft des Fürther Nobelhotels wird nun vor Gericht verhandelt
05.05.2017 - 13:12

Die Glaspyramide in Fürth beherbergte einst ein Luxushotel. Das Betreiber-Ehepaar stellte den Betrieb wegen gravierender Bau- und Wartungsmängel im September ein. Das Ehepaar Erras und der Eigentümer, die Investorenfirma Grand City Property, streiten sich inzwischen vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth.

Diverse Bundeskanzler haben dort übernachtet, die brasilianische Nationalmannschaft, Show-Größen wie Heino oder Sarah Conner. Fürths ungewöhnliches Nobelhotel, untergebracht in einer 42 Meter hohen Pyramide am südlichen Stadtrand, war weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Derzeit wohnt niemand hinter der blau-spiegelnden Glasfassade, das Hotel ist zu. Vor dem Eingang steht ein Container mit Resten von Gips-Karton-Platten und der Anhänger einer Trockenbaufirma.
Mehr auf Süddeutsche Zeitung ...


Zu den Ergebnissen des Pyramidencups...
1158_TAIM.JPG
Legendär das Klavierkonzert von GM Mark Taimanov in der Pyramide 2001...



Klaus Steffan


gedruckt am 27.05.2017 - 15:52
http://www.steffans-schachseiten.de/include.php?path=content&contentid=1158