2. Schachbundesliga
Stärkste OSTLIGA aller Zeiten - die Teams haben "gemeldet" in der 2. Bundesliga
07.10.2013 - 20:59

Die Vereine der 2. Liga haben Ihre Formationen pünktlich "eingetütet". Die Oststaffel ist heuer nochmal ein paar ELOPUNKTE schwerer geworden. Topfavorit Dresden will nach dem Debakel an den letzten 2 Spieltagen in voriger Saison den Aufstieg in die 1. Liga schaffen. Reicher Sponsor und Topteam sind beste Voraussetzungen dafür. Platz 1 sollte wohl vergeben sein. Um die nächsten Plätze werden wohl Bindlach, Plauen, Aue und Erfurt buhlen. Für Forchheim hängen nach dem geplanten Abstieg aus Liga 1 die Trauben sehr hoch. Prusikin, Zwanzger und Miller verließen das Team. Jungstar Mons dagegen bleibt der Mannschaft erhalten. Nürnberg setzt auf seine bewährten Stammkräfte. Für die Tarraschler wirds sicher wieder schwer, aber nichts ist unmöglich. Bindlach konnte sein Team nochmal etwas "optimieren". IM Benjamin Tereick ist sicher eine Verstärkung für die Aktionäre. Dazu kommt, dass an den 4 Doppelspieltagen sicher kaum Stammkräfte fehlen werden, zumal IM Axel Heinz seinen Chinaaufenthalt beeendet hat und die Bayreuther Opitz und Wetscherek sich ebenfalls wieder länger in Deutschen Landen aufhalten werden. Neuer MF in Bindlach übrigens wurde Jan Krensing. Für mich steht eins fest. Bindlach zählt abermals zu den Geheimfavoriten dieser Liga, sollte Dresden nicht Herr seiner Nerven sein.
Aue, Erfurt und Plauen haben viel Qualität im Team und sind jederzeit in der Lage, vorn mitzuspielen. Neben Nürnberg kann ich keinen weiteren potentiellen Absteiger ausmachen. Garching, MSC und Pang Rosenheim haben mit Ihren Stammachtern auch Ihre Möglichkeiten. Man darf gespannt sein auf diese stärkste Ostliga aller Zeiten!!!



Klaus Steffan


gedruckt am 24.11.2017 - 07:21
http://www.steffans-schachseiten.de/include.php?path=content&contentid=534