BVO
“Oberfranken-Tatort”: Schach-Krimi mit Happy End für Kirchenlaibach
13.04.2015 - 16:53

Wenig Stunden vor dem ersten “Franken-Tatort” haben die oberfränkischen Schachligen einen echten Krimi erlebt. So blieb das Endspiel der Bezirksoberliga bis zur letzten Partie spannend und dramatisch. Nach mehr als fünf Stunden setzte sich der TSV Kirchenlaibach gegen die SF Kirchenlamitz mit 4,5:3,5 durch. Der verdiente Lohn für die Mannschaft um Reiner Singer: die oberfränkische Mannschafts-Meisterschaft und der Aufstieg in die Regionalliga Nord-West. Herzlichen Glückwunsch! Nichts für schwache Nerven war auch der Abstiegskampf im Oberhaus. Der SK Presseck muss als Tabellenletzter nach einer Saison gleich wieder absteigen. Um den neunten Platz gab es eine denkbar knappe Entscheidung; drei Teams trennen nur wenige (halbe) Brettpunkte. Doch Michelau/Seubelsdorf 1 hat als Vorletzter den Klassenerhalt geschafft, da aus der Regionalliga Nord-West kein Absteiger nach Oberfranken kommt. Der Kronacher SK belegte dort den viertletzten Platz, der zum Klassenverbleib genügt.

zum kompletten Bericht...
Ergebnisse und Endtabellen der oberfränkischen Ligen...


Jan Fischer


gedruckt am 24.11.2017 - 11:25
http://www.steffans-schachseiten.de/include.php?path=content&contentid=835