Schachturniere
19. OIBM Bad Wiessee 2015 - Kacper Piorun führt in Bad Wiessee
05.11.2015 - 23:25

Nach der 5. Runde liegt Großmeister Kacper Piorun (Polen) bei der 19. Offenen Internationalen Bayerischen Schachmeisterschaft als einziger Spieler mit voller Punktzahl an der Spitze. Der polnische Großmeister setzte sich souverän gegen Aloizas Kveinys (Litauen) durch, während die weiteren Partien an den ersten vier Brettern remis endeten. Vitaly Kunin verpasste am Spitzenbrett die Chance auf einen Sieg gegen Evgeny Postny (Israel). Der deutsche Großmeister eroberte im Mittelspiel einen Bauern und besaß kurz vor der Zeitkontrolle die Möglichkeit diesen abzusichern. In schwieriger Stellung ließ er einen Gegenschlag zu, der zur unvermeidlichen Zugwiederholung führte. Liviu-Dieter Nisipeanu spielte in der 5. Runde sehr mutig und kreativ. Gegen Christian Braun opferte die deutsche Nr. 1 gleich drei Bauern. Braun verlor im Variantendickicht die Orientierung und erlaubte Nisipeanu einen effektvollen Sieg. Da Igor Khenkin mit Schwarz gegen Arghyadip Das remisierte, gehören drei deutsche Großmeister zum Verfolgerfeld mit 4,5 Punkten.

Zu den Überraschungen der Runde gehörte der Sieg von Karl-Heinz Kannenberg gegen Matthias Womacka. Allerdings leistete sich der Großmeister einen kapitalen Schnitzer, wonach die Stellung nicht mehr zu halten war. Nicht viel besser erging es Leonid Milov, dem fünften deutschen GM im Feld. Gegen WIM Nato Imnadze bot er in Verluststellung remis an, das die Georgierin voller Ehrfurcht annahm. Fur Furore sorgt weiterhin Semen Lomasov (Jhrg. 2002). Der junge Russe besiegte den wild angreifenden GM Misa Pap und liegt mit 4,5 Punkte hervorragend im Rennen. In der 6. Runde kommt es ausnahmslos zu Großmeisterduellen an den ersten fünf Brettern.



Georgios Souleidis


gedruckt am 21.11.2017 - 12:16
http://www.steffans-schachseiten.de/include.php?path=content&contentid=894