Logo

Donnerstag, 21. September 2017
  •  

  • Rangliste GER - Männer

  • Rangliste GER - Frauen

  • Weltrangliste

 
1. Schachbundesliga » Zentrale Endrunde wieder in Berlin
1. Schachbundesliga

21.08.2017 - 20:53 von Klaus Steffan


Es war ein offenes Geheimnis und jetzt ist es offiziell. Die Schachfreunde Berlin werden die Saison 2017/18 mit einer zentralen Endrunde beschließen und damit die erfolgreiche Veranstaltung, die so viele starke Spieler und Schachfans in der deutschen Hauptstadt vereinigte, wiederholen. Rainer Polzin, einer der Hauptverantwortlichen, lädt die Schachfans mit den folgenden Worten ein.


Best of Bilder - Zentrale Endrunde Berlin 2017

News Bilder
1200_alexandra.jpg 1200_aronian.jpg 1200_aronian_anand.jpg 1200_auer_eisenbeiser.jpg 1200_baden_baden.jpg 1200_bahnchef.jpg 1200_bezoald_gabriel.jpg 1200_braun_baramidze.jpg 1200_caruana.jpg 1200_eisenbeiser_karpow.jpg 1200_gabriel.jpg 1200_karpow.jpg 1200_naiditsch.jpg 1200_nielsen.jpg 1200_anand.jpg 
    Druckbare Version nach oben
1. Schachbundesliga » Berlin in Bildern...
1. Schachbundesliga

02.05.2017 - 12:23 von Klaus Steffan


3 tolle Tage im Maritim-Hotel zu Berlin sind Geschichte. Die mediale Aufarbeitung dessen ist auf vielen Webportalen bereits passiert. Steffans Schachseiten hat versucht, dieses in Deutschland erstmals in dieser Form durchgeführte Event aus vielen Blickwinkeln fototechnisch festzuhalten. Wer Bilder in bester Qualität benötigt, einfach eine Mail an mich schreiben. Alle Fotos können frei mit Angabe der Bildquelle verwendet werden.

Hier geht es zu den sortierten Bilderstrecken ...
News Bilder
1156_alexandra.jpg 1156_aronian.jpg 1156_auer_karpow.jpg 1156_bahnchef_lutz.jpg 1156_bezold.jpg 1156_birkholz.jpg 1156_karpow.jpg 1156_roven.jpg 1156_vereinskonferenz.jpg 
    Druckbare Version nach oben
1. Schachbundesliga » Trierer Bundesligateam zieht um nach Großbritannien
1. Schachbundesliga

02.05.2017 - 10:46 von Klaus Steffan


Die Mannschaft der SG Trier wird in der nächsten Saison nicht mehr in der Schachbundesliga spielen. Normalerweise ist der Grund für einen Rückzug, dass die Verantwortlichen keine Lust mehr haben oder die erforderlichen Mittel nicht mehr aufbringen können. Das ist hier nicht der Fall. Die Mannschaft würde gerne weiterspielen und auch die Finanzierung wäre gesichert, allerdings machen es die Umstände unmöglich. Stattdessen wird das Team in der kommenden Saison mit der großen Mehrheit der gegenwärtigen Spieler in die britische Four Nations Chess League (4NCL) wechseln. Dort wird sie mittelfristig in der 1. Division spielen und wäre dort nach heutigem Maßstab
Mehr auf Chess-International...
    Druckbare Version nach oben
1. Schachbundesliga » Baden-Baden beendet Saison mit Stil
1. Schachbundesliga

02.05.2017 - 00:03 von Georgios Souleidis


Die OSG Baden-Baden beendete die Saison 2016/17 mit einem 7,5:0,5 gegen Mülheim und einem Rekordergebnis von 30:0 Punkten und sensationellen 92,5 Brettpunkten. Nach dem "Rückzug" der SG Trier bleiben beide Münchener Vereine in der Liga, während Speyer-Schwegenheim, Griesheim und König Tegel sportlich abgestiegen sind. Bei den Frauen gewann der SK Schwäbisch Hall zum ersten Mal die Meisterschaft.
Mehr...
1154_BADEN-BADEN_MEISTERFOTO_2017.JPG
    Druckbare Version nach oben
1. Schachbundesliga » OSG Baden-Baden - Deutscher Mannschaftsmeister
1. Schachbundesliga

01.05.2017 - 23:39 von Frank Hoppe


Herzlichen Glückwunsch dem neuen Deutschen Meister, OSG Baden-Baden!


1152_OSG.JPG

V.l.n.r.: Fabiano Caruana (3½/4), Sven Noppes (Mannschaftsführer), Maxime Vachier-Lagrave (3½/4), Arkadij Naiditsch (13½/15), Georg Meier (sitzend, 8/8), Peter Heine Nielsen (4/5), Etienne Bacrot (11/15), Sergej Movsesjan (sitzend, 8/10), Jan Gustafsson (4/5) und Patrick Bittner (1. Vorsitzender).

Es fehlen Lewon Aronjan (2/2), Viswanathan Anand (3/4), Peter Swidler (4/6), Radoslaw Wojtaszek (6/10), Michael Adams (5/6), Francisco Vallejo-Pons (4/6), Rustam Kasimdschanow (6½/9), Alexej Schirow (5½/9) und Julian Martin (1/2).
    Druckbare Version nach oben
1. Schachbundesliga » SK Schwäbisch Hall - Deutscher Meister der Frauen
1. Schachbundesliga

01.05.2017 - 23:38 von Frank Hoppe


Herzlichen Glückwunsch dem neuen Deutschen Meister der Frauen, SK Schwäbisch Hall!


1151_SKSH.JPG

V.l.n.r.: Lela Javachischwili (4½/7), Jovana Rapport (4½/5), Iva Videnova (2½/4), Michael Riedel (Präsident), Petra Papp (4½/5), Mario Meinel (Betreuer), Nino Batsjaschwili (3½/7), Annmarie Mütsch (5/5), Thomas Marschner (Betreuer), Gregor Krenedics (Betreuer), Jana Zpevakova (2/2) und Deimante Daulyte (9/9).

Es fehlen Alina Kaschlinskaja (1/4), Ekaterina Atalik (3/5), Irina Bulmaga (3½/4), Sophie Milliet (3½/4) und Karina Ambarzumowa (4½/5).
    Druckbare Version nach oben
Seiten (15): (1) 2 3 weiter > Mein Newsarchiv sortiert nach Datum
 

Copyright © by Klaus Steffan 1996 - 2017 / IMPRESSUM / DATENSCHUTZ

Seite in 0.09555 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012