Steffans Schachseiten - Das Schach- und Fotoportal aus Franken

Logo
Montag, 30. März 2015
Nachruf » Ein Leben für das Schach: Georg Böller verstorben
Nachruf


23.03.2015 - 17:26 von Klaus Steffan


Eine schachliche Institution ist am Donnerstag 19.03.2015 nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Das Schachspiel zu fördern und populär zu machen, war seine Devise. So kommt es nicht von ungefähr, dass Georg Böller über 35 Jahre als Referent für Problemschach dem erweiterten Präsidium des Bayerischen Schachbundes angehörte. Auf dieser Ebene hat Böller auch bei der Ausbildung der bayerischen Schach-Übungsleiter mitgewirkt und war hier für Problemschach, Schachgeschichte und praktische Turmendspiele zuständig. Böller war also weit über die Grenzen seiner Heimat bekannt. Auch auf dem Gebiet der Jugendförderung war er selbstlos tätig. Jahrelang hat er sich in seinem Stammverein Hirschau der Ausbildung und Förderung der Schüler und Jugendlichen angenommen.
Mir persönlich ist Herr Böller bekannt von seinen Besuchen beim Wunsiedel Schachfestival. Darüber hinaus fehlte er bei fast keinem Heimspiel der Bindlacher 1. Bundesligamannschaft zwischen 2006 - 2008.

Die Beisetzungsfeierlichkeiten finden am morgigen Dienstag, 24.3., um 14.30 h in der Stadtpfarrkirche Hirschau statt.

826_BoellerGeorg


Nachruf des BSB
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
DSB » Ein Youngster-Großmeisterturnier der Superlative
DSB


22.03.2015 - 20:50 von Klaus Steffan


Der Deutsche Schachbund präsentiert mit dem „Schachdorf Ströbeck“ die IDJM 2015.
Ein Youngster-GM-Turnier der Superlative erwartet die deutschen Schachfans im April!
Das Schachdorf hat sich nach 2011 und 2013 wieder als Ausrichter für die IDJM stark gemacht. Die über 800 jährige Tradition mit Schachturm, Großfeldschach, Emanuel-Lasker-Grundschule sowie diversen Schulschach- und anderen Schachaktivitäten findet vom 12.-19.04. 2015 ihre Fortsetzung in der IDJM. Förderer sind das Land Sachsen-Anhalt über Lottomittel und die ortsansässigen Sponsoren, Banken und Dienstleister.

825_banner_500


Quelle: zur offiziellen Turnierseite...
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
2. Schachbundesliga » Partien 2. Schachbundesliga 2014-2015
2. Schachbundesliga


22.03.2015 - 12:50 von Klaus Steffan


Alle verfügbaren Partien 2. Schachbundesliga 2014-2015 sind im Downloadbereich "zu haben". Vorausgesetzt Ihr seid eingeloggt. Diese gepackten Dateien werden nach jeder Runde neu generiert. Die Oststaffel ist fertig. Alle anderen Ligen laufen wie gewohnt auf diesen Seiten.
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Wunsiedel Schachfestival » Wunsiedel Schachfestival ist ausgebucht...
Wunsiedel Schachfestival


19.03.2015 - 18:48 von Klaus Steffan


Die maximale Teilnehmerzahl ist erreicht. Weitere "Vormerkungen" sind über unser Onlineformular möglich. Alle eingehenden Anmeldungen kommen auf die Warteliste. Wir schreiben Sie an, sobald Plätze durch diverse Absagen frei werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

824_ausgebucht


Quelle: Turnierseite
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
1. Schachbundesliga » Der SC Eppingen tritt zurück - Pressemitteilung
1. Schachbundesliga


17.03.2015 - 19:18 von Klaus Steffan


Hiobsbotschaft aus dem Kraichgau. Der SC Eppinngen zieht seine Mannschaft zum Ende dieser Saison aus der SBL zurück. Lesen Sie die Pressemitteilung des Klubs.
Der Schachclub Eppingen wird seine Mannschaft zum Ende der Saison 2014/2015 aus der 1. Schachbundesliga zurückziehen.
In ihrer Sitzung Anfang März votierte die Vorstandschaft mit großer Mehrheit für diesen Beschluss. Ausschlaggebend für die freiwillige Relegation sind sowohl finanzielle als auch organisatorische Gründe.
Eine vereinsinterne Arbeitsgruppe prüft derzeit, ob der SC Eppingen künftig in der 2. Bundesliga oder in der Oberliga Baden spielen wird.

Rudolf Eyer
Vorsitzender
Schachclub Eppingen e.V.


Quelle: zur kompletten Pressemitteilung
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
BVO » Meisterkür erst am letzten Spieltag in den Oberfränkischen Ligen
BVO


16.03.2015 - 17:42 von Jan Fischer


Nach der vorletzten Runde hat in den drei oberfränkischen Ligen noch keine vorgezogene Meisterschaftsfeier stattgefunden. Erst im Finale am 12. April werden die Meister gekürt – in der Bezirksoberliga sogar in einem echten Endspiel: Tabellenführer TSV Kirchenlaibach trifft auf die Zweitplatzierten SF Kirchenlamitz. Der Sieger ist Oberfränkischer Mannschaftsmeister, bei einem Unentschieden hat Kirchenlaibach die Nase vorn. In Runde acht ließ der Spitzenreiter zu siebt bei nur fünf Thiersheimern nichts anbrennen und siegte souverän. Schwerer tat sich Kirchenlamitz: Gegen sieben Waldsassener kam der Verfolger über ein 4:4 nicht hinaus. Im Keller der Liga sieht es für die Ostoberfränkischen Vereine Presseck und Helmbrechts ganz schlecht aus, Bamberg 2 hingegen machte mit einem Punktgewinn einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt.
In der Bezirksliga Ost verpasste es Bindlach 3, den Titel perfekt zu machen – gegen Marktleuthen 2 erreichte das Team nur ein 4:4. In der Schlussrunde genügt den “Aktionären” aber schon ein Unentschieden gegen Rehau zur Meisterschaft. Sehr spannend verspricht der Abstiegskampf zu werden: Lehsten muss auf jeden Fall zurück in die A-Klasse; vier Mannschaften könnten noch auf den (nach derzeitigem Stand) weiteren drei Abstiegsrängen landen.
Wie im Oberhaus steht auch der Bezirksliga West ein Endspiel ins Haus: Der Erste Sonneberg trifft auf den Zweiten Michelau/Seubelsdorf 2. Im Fall eines Unentschiedens steigen die Thüringer auf. In der Vorschlussrunde hatten die Sonneberger die deutlich schwierigere Aufgabe – nur knapp setzten sie sich in Hallstadt durch; die “Zweite” der Spielgemeinschaft gewann hingegen problemlos. Am Tabellenende stehen drei Mannschaften mit jeweils nur zwei Punkten. Sie können wieder Hoffnung schöpfen: Bei zwei Absteigern aus der Bezirksoberliga in die Bezirksliga Ost gäbe es nur zwei Absteiger aus der Bezirksliga West in die Kreisoberliga.
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
1. Schachbundesliga » Showdown in Baden-Baden
1. Schachbundesliga


12.03.2015 - 17:46 von Klaus Steffan


Am 14. und 15. März finden an den Spielorten Baden-Baden, Dresden, Dortmund und Hockenheim die 12. und 13. Runde der Saison 2014/15 statt. In Baden-Baden dürfte die Entscheidung um die Meisterschaft endgültig fallen. Der Titelverteidiger empfängt mit Mülheim und Solingen zwei harte Brocken im Kulturhaus LA8. Zwar haben diese Teams in dieser Saison keine Bäume ausgerissen, doch insbesondere Mülheim gehört traditionell zu den Gegnern, die Baden-Baden gefährlich werden können. Mit Eppingen als vierte Mannschaft im Bunde dürfen die Zuschauer ausnahmslos spannende und hochklassige Partien erwarten.
Mehr...
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
DSJ » Führungswechsel in der Deutschen Schachjugend
DSJ


11.03.2015 - 18:53 von Klaus Steffan


Auf der diesjährigen Jugendversammlung der Deutschen Schachjugend endete die sechsjährige Amtszeit von Prof. Dr. Christian Warneke als 1. Vorsitzender und zugleich wurde die Amtsperiode von Malte Ibs gestartet. Ins fränkische Bamberg hatte die Bayerische Schachjugend die Delegierten der 17 Landesschachjugenden geladen, denn auch in Bayern vollzieht sich ein Wandel. Helmut Stadler gibt in diesem Jahr den Vorsitz der Bayerischen Schachjugend ab und verabschiedete sich vom Bundesjugendschach mit einer gelungenen Ausrichtung der Jugendversammlung.

Der DSJ-Vorstand des Jahres 2015 setzt sich wie folgt zusammen:
1. Vorsitzender: Malte Ibs (Schleswig-Holstein)
stellv. Vorsitzender: Thorsten Haber (Württemberg)
stellv. Vorsitzende: Sonja Klotz (Württemberg)
Finanzreferent: Daniel Häckler (Bayern)
Nationaler Spielleiter: Alexander Wodstrschil (Bayern)
Schulschachreferentin: Kirsten Siebarth (Thüringen)
Referentin für Mädchenschach: Melanie Ohme (Niedersachsen)
Referent für Öffentlichkeitsarbeit: Carsten Karthaus (Württemberg)
Referent für Allgemeine Jugendarbeit: Yves Reker (Nordrhein-Westfalen)
Bundesjugendsprecherin: Jessica Boyens (Schleswig-Holstein)
Bundesjugendsprecher: Carl Haberkamp (Nordrhein-Westfalen)
Geschäftsführer: Jörg Schulz (Berlin)

820_IMG_7717.JPG
Hier der neue Nationale Spielleiter Alexander Wodstrschil / Archivfoto - Wunsiedel 2014
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (56): (1) 2 3 weiter > Mein Newsarchiv sortiert nach Datum
 

DWZ / Spielersuche

  •  

    Copyright © by Klaus Steffan 1996 - 2015 / IMPRESSUM

    Seite in 0.02524 Sekunden generiert


    Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
    PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012