Logo
Donnerstag, 19. September 2019
DSB » „TOPVEREIN“ SK NEUMARKT LÄDT ZU DEN DEUTSCHEN SCHNELLSCHACHMEISTERSCHAFTEN IN DIE OBERPFALZ
DSB

18.09.2019 - 19:12 von Klaus Steffan


31 TITELTRÄGERINNEN UND TITELTRÄGER WERDEN ERWARTET



Am Wochenende 21./22. September 2019 werden über 50 Spielerinnen und Spieler zu den Deutschen Meisterschaften der Frauen und Männer im oberpfälzischen Neumarkt antreten. Der Ausrichter, der SK Neumarkt e.V., wurde 1949 gegründet und feiert dieses Jahr sein 70-jähriges Bestehen. Der Schachklub Neumarkt gehört mit rund 120 Mitgliedern zu den größten Schachvereinen im Schachbezirk Mittelfranken und ist mit einer umfangreichen Öffentlichkeitsarbeit sowie zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen einer der engagiertesten. Der Fokus des Vereins liegt seit jeher auf der Jugendarbeit – die Jugend durfte insbesondere in den vergangenen Jahren viele tolle Erfolge feiern: Highlights waren dabei u. a. der fünfte Platz von Lorenz Schilay bei der Deutschen U10-Meisterschaft 2012 sowie seine Teilnahmen an der Europameisterschaft 2012 und der Weltmeisterschaft 2013, die Nominierung von Maria Schilay als erste deutsche U8-Starterin bei der Europameisterschaft 2012, wo sie einen starken 23. Platz belegte, und die sechs Qualifikationen mit der U14-Mädchenmannschaft zur Deutschen Vereinsmeisterschaft der Jugend in Folge mit dem fünften Rang 2014 als herausragendes Resultat.
Mehr lesen...

Die aktuellen Teilnehmerlisten sind bereits verfügbar: DSEM bzw. DFSEM



Anfahrt | Steffans Schachseiten wird die Meisterschaft am Sonntag fototechnisch begleiten...


Quelle: DSB-Seite
    Druckbare Version nach oben
News - aktuell » "Magnus konnte selbst entscheiden": Ein Interview mit Henrik Carlsen
News - aktuell

17.09.2019 - 18:20 von Klaus Steffan


Henrik Carlsen, der Vater von Weltmeister Magnus Carlsen, hat die Schachkarriere seines Sohnes immer unterstützt. Indem er seinem Sohn Freiheiten gelassen hat. In einem ausführlichen Interview mit IM Sagar Shah spricht Henrik Carlsen über Carlsens Weg zum Weltmeister, warum es gut ist, Kinder Entscheidungen treffen zu lassen und warum Reisen bildet.

Ein Interview mit Henrik Carlsen
Sagar Shah (SS): Sie sind leidenschaftlicher Schachspieler und haben Magnus schon als Kind die Regeln des Spiels beigebracht. Aber Schach hat ihn zunächst nicht interessiert. Wie sind Sie damit umgegangen?

Henrik Carlsen (HC): Das stimmt so nicht ganz. Als Magnus ungefähr 4½ und seine Schwester 6 Jahre alt war hatte ich den Eindruck, sie könnten Talent für das Spiel haben. Aber ich glaube, ich war in dem Irrtum befangen, dass Kinder schnell und leicht Schach spielen lernen. Deshalb würde ich nicht sagen, dass Magnus kein Interesse am Schach hatte. Ich glaube allerdings, dass Schach schwer ist, und dass Magnus Zeit gebraucht hat, um mehr zu lernen als die Grundregeln. Ich habe in Schachbüchern über Wunderkinder gelesen, die Schach angeblich einfach so (schnippt mit den Fingern) gelernt haben. Ich glaube diese Geschichten nicht mehr. Man braucht Zeit, um mehr als nur rudimentäres Wissen über das Schach zu bekommen.
Mehr lesen...

CARLSEN_MAGNUS_VATER.JPG


Quelle: von Sagar Shah auf Chessbase / alle Fotos: Klaus Steffan
News Bilder
1535_magnus_vater_2.jpg 1535_magnus_vater_5.jpg 1535_magnus_vater_6.jpg 
    Druckbare Version nach oben
Perlen vom Bodensee - Blog von Conrad Schormann » Kein Entwicklungsland, keine Entwicklungshilfe: die Deutschen müssen es schon selbst machen
Perlen vom Bodensee - Blog von Conrad Schormann

16.09.2019 - 19:27 von Klaus Steffan


Die „neue“ FIDE ist angetreten, Schach in Entwicklungsländern mit Macht zu fördern. Als die ersten Dworkowitsch-Dollar Richtung Afrika flossen, schien das nur logisch. Aber nun bemüht sich der Weltverband obendrein, Schach in Ländern anzuschieben, die eher nicht der traditionellen Definition eines „Entwicklungslands“ entsprechen: Polen und Finnland?! Wenn sie schon in Finnland und Polen das große … weiterlesen

EG1B2729.JPG
Grenke-Open 2019 mit Noppes und FIDE-Präsident Dworkowitsch

K-EG1B4584.JPG
Überschaubare Sponsorenwand beim Länderkampf in Apolda...


Quelle: Text: Conrad Schormann / Fotos: Klaus Steffan
    Druckbare Version nach oben
FIDE » 9. September - 4. Oktober 2019 in Chanty-Mansijsk (Russland)
FIDE

14.09.2019 - 12:07 von Klaus Steffan


Der Weltcup ist ein Qualifikationsturnier für das Kandidatenturnier, der Vorstufe zur Weltmeisterschaft. An ihm nehmen 128 Spieler teil, die im K.o.-System einen Sieger ausspielen. Die beiden Finalisten qualifizieren sich für das Kandidatenturnier.

Offizielle Turnierseite: khantymansiysk2019.fide.com
Live-Übertragungen: ChessBase / Chess24

NISIPEANU FOLGT HUSCHENBETH IN RUNDE ZWEI







Quelle: Videos >>> The Big Greek / YouTube <<<
    Druckbare Version nach oben
Erfurter Schachfestival » Erfurter Schachfestival - das Schachevent mit Udo Lindenberg und Clueso
Erfurter Schachfestival

12.09.2019 - 20:20 von Klaus Steffan


In ca. 4 Monaten können sich bis zu 444 Teilnehmer an der 29. Auflage zum Erfurter Schachfestival beteiligen.
Die Ausschreibung finden Sie hier & die Anmeldung ist ab jetzt „scharf".

Apropos Clueso & Radisson Blu: Wird der Rockstar wie einst im Jahr 2014 in seinem Erfurter Lieblingshotel - „seinem Wohnzimmer“ - nach dem Konzert noch die ein oder andere Partie Schach spielen, während Udo Lindenberg zeitgleich den rockenden Part übernimmt? Wir sind gespannt!
Impressionen der 2014er Veranstaltung finden Sie hier.


49_G_2014_2.JPG
Clueso zeigte am Schachbrett doch erstaunliche Fähigkeiten...

47_LINDENBERG__2014.JPG
Turnierdirektor Daniel Wanzek (l.) mit Udo Arm in Arm...
Das Ganze erfreut auch Schachfreund Dr. Holger Wiemers (r.)


Anmerkung von Conrad Schormann - Perlen vom Bodensee

Schnell gucken, wann der Sonderzug nach Erfurt fährt. Vor der Partie ein Likörchen mit Udo, dann finden wir auch auf dem Brett den einen oder anderen Sonderzug.

Hier noch unveröffentlichte Bilder von 2014...

Zur offiziellen Turnierseite...
    Druckbare Version nach oben
BSB » Katharina Mehling und Max Hess Bayerische Meister 2019
BSB

01.09.2019 - 12:49 von Klaus Steffan


Bayerische Einzelmeisterschaft (BSB): Max Hess ist Meister – Katharina Mehling feiert ihr zweites 100% Ergebnis



Die Bayerischen Einzelmeisterschaften der Erwachsenen fanden in Rosenheim vom 25. – 31. August statt, die Schachjugend war stark vertreten.

Samstag (31. August) – Abschlussbericht aus BSJ-Sicht

Mit einem schnellen Unentschieden gegen IM Christoph Singer sicherte sich der führende Max Hess den Meistertitel. Lukas Schulz trumpfte in der letzten Runde nochmal auf und schlug FM Hans-Joachim Hofstetter und landete damit auf Rang 2. Auch Eddi Miller konnte seine letzte Partie gewinnen und beendete das Turnier auf dem vierten Platz. Andreas Ciolek verlor gegen den Setzranglistenersten IM Fabian Englert und landete auf Platz acht. Johannes Pfadenhauer, Kristin Braun und Kevin Beesk teilten dasselbe Schicksal in der letzten Partie und erzielten die Ränge 18, 23 bzw. 27. Tobias Brunner reiste aus beruflichen Gründen bereits einen Tag füher ab und landete auf Rang 25.
Mehr lesen auf der BSJ-Seite...

Ergebnisse und Endtabelle auf der BSB-Seite... / Partien offene EM / Frauen EM

BEM_19_6.JPG


Quelle: Johannes Pfadenhauer / BSJ & BSB
News Bilder
1531_bem_19_2.jpg 1531_bem_19_4.jpg 1531_bem_2019_3.jpg 
    Druckbare Version nach oben
DSB » KADETTEN-WM IN CHINA: DIE WEISHEITEN DES KONFUZIUS
DSB

29.08.2019 - 18:33 von Klaus Steffan


Sechs von elf Runden sind im chinesischen Weifang bei der Weltmeisterschaft der Altersklassen U8 bis U12 gespielt. Nach dem gestrigen Ruhetag, der zu einem Ausflug genutzt wurde, wird jetzt seit über drei Stunden die 7. Runde gespielt. Die fünf deutschen Jungen und Katerina Bräutigam haben bisher noch nicht ihren Rhythmus gefunden. Ob Konfuzius da helfen kann? Lesen Sie den nachfolgenden Bericht von Bernd Vökler.


]


Quelle: Foto und Text von Bernd Vökler
    Druckbare Version nach oben
DSB » ANMELDUNG ZUR DSAM 2019/2020
DSB

27.08.2019 - 22:19 von Klaus Steffan


ALLE ORTE, ALLE TERMINE, ALLE NEUERUNGEN


Heute startet die Anmeldung zur neuen Saison der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft (DSAM). Neu dabei sind Düsseldorf und Nürnberg-Fürth. Mit dem Hilton und dem Excelsior wurden hier zwei ganz hervorragende Hotels gefunden: Das Excelsior in Fürth bietet vier Sterne Superior, das Hilton bezeichnet sich selbst als Luxus-Hotel. Dort können sich die Teilnehmer wie auch in Bad Wildungen, Potsdam und Magdeburg nach den Runden im hauseigenen Schwimmbad erholen. Der Sport- und Wellnessbereich im Kongresshotel Potsdam wurde 2019 durch Umbauarbeiten erweitert und wird den Teilnehmern nun erstmals zur Verfügung stehen. Im H4-Hotel in Hamburg wurden seit dem letzten Turnier im Februar alle Zimmer renoviert und erstrahlen nun in ganz neuem Glanz, inklusive volldigitaler Steuerung aller Technik im Zimmer. Auch dieses Jahr bieten alle Hotels den Teilnehmern besonders günstige Sonderkonditionen für Übernachtung und Verpflegung. Wie in der Vorsaison rechnen wir mit einem neuen Teilnehmerrekord – wir empfehlen daher die schnelle Anmeldung und Buchung der Hotelzimmer.
Mehr lesen auf der DSB-Seite ...



Quelle: Deutscher Schachbund
    Druckbare Version nach oben
Seiten (129): (1) 2 3 weiter > Mein Newsarchiv sortiert nach Datum
 

 

Copyright © by Klaus Steffan 1996 - 2019 | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Seite in 0.07337 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012