Bindlach-Aktionär
Mitten in Bayreuth - Schach in allen Facetten
11.08.2013 - 20:52

Am Samstag, dem 17. August, wird der Bayreuther Marktplatz zur Schachmeile: „Schach für Unicef“ heißt das Motto eines großen Aktionstags. Von 10 bis 16 Uhr können Interessierte den Denksport in allen seinen Facetten erleben - und nebenbei Gutes tun. Initiatorin und Haupt-Organisatorin der Veranstaltung ist Valentina König, Beauftragte der Stadt Bayreuth für das Kinderhilfswerk Unicef.

Das Programm hat Valentina König mit Unterstützung des Zweitliga-Vereins TSV Bindlach-Aktionär und des Schachbezirks Oberfranken zusammengestellt. In den sechs Stunden gibt es zahlreiche Angebote rund um den Denksport, die zum Verweilen, Zuschauen und Mitmachen einladen. Zusätzlich kann man sich über Unicef informieren. Der Kompletterlös des Tages geht an die weltumspannende Organisation.

Nach der Eröffnung mit Musik und kurzen Ansprachen wartet das erste Highlight auf die Besucher in der Fußgängerzone: 32 lebende Figuren führen auf einem überdimensionalen Schachbrett eine bekannte Partie vor. „Richard Wagner versus Jean Paul“ heißt das Motto. Wer das lebendige Schach um 10.30 Uhr verpasst, kann um 15 Uhr eine weitere Partie im Großformat erleben.

Um 11 Uhr fällt der Startschuss für eine Vielzahl von Aktionen. Dann beginnt das Schulschachturnier um den Unicef-Pokal. Interessierte Kinder bis zum Alter von zwölf Jahren sind dazu herzlich willkommen. Antreten werden einige Mädchen und Buben, die in Bayreuther Schulen das Schach erlernt haben. Zwei Routiniers aus Bindlach treffen zu einer Turnierpartie aufeinander; zwischendurch berichten sie immer wieder von ihren Eindrücken und Motiven. Interessant verspricht außerdem ein Interview mit Meistern aus drei Generationen zu werden; unter anderem ist der amtierende oberfränkische Meister Felix Stips vom TSV Bindlach-Aktionär bei dieser Talkrunde dabei. Er steht gegen 12 Uhr auch für eine Simultan-Vorstellung zur Verfügung. Dabei können mehrere Kontrahenten gleichzeitig gegen einen Meister antreten.

Schachrätsel aus der Lostrommel, spannende Schachvarianten und eine Blindpartie runden das Programm ab. Am wichtigsten ist es jedoch für Valentina König und ihre Mitstreiter, dass möglichst viele Menschen auf Unicef und Schach aufmerksam werden. Deshalb stehen ausreichend Tische und Bänke sowie ein Gartenschach bereit, an denen sich jeder im „königlichen Spiel“ versuchen kann. Nachwuchstrainer vom TSV Bindlach-Aktionär erläutern Interessierten gerne die ersten Züge.


Jan Fischer


gedruckt am 18.09.2019 - 11:05
https://www.steffans-schachseiten.de/include.php?path=content&contentid=528