Logo
Samstag, 22. Februar 2020
BSB » BSB-Kongress in Postbauer Heng
BSB

03.07.2011 - 20:44 von Klaus Steffan


Am gestrigen Samstag fand in Postbauer Heng in Mittelfranken der alljährliche Bundeskongress des Bayerischen Schachbund statt. Es standen Wahlen an. Die größte Veränderung fand auf dem Spielleiterposten statt. Wolfgang Fiedler konnte gegen Christian Ostermeier nicht die Mehrheit auf sich vereinen. H. Ostermeier wird neuer Spielleiter und Hans Niedermaier wird sein Vize. H. Ganslmayer gab den DWZ-Posten an Claus Kuhlemann ab. Alle anderen Funktionsträger inklusive Präsident Dr. Münch wurden in Ihren Ämtern bestätigt. Eine TO-Kommision wurde gegründet, die in den nächsten Monaten die Turnierordnung gründlich überarbeiten wird. Die Satzung wurde durch H. Alt und seinen Arbeitskreis überarbeitet und auf dem Kongress komplett "durchgewunken".



    Druckbare Version nach oben
News - aktuell » Betrugsfälle bedrohen unseren Schachsport ...
News - aktuell

24.06.2011 - 10:02 von Klaus Steffan


Quelle: Chessbase / André Schulz
Das Turnierschach erlebt derzeit eine Bedrohung, die von Vielen in ihrem Ausmaß noch gar nicht richtig wahrgenommen wird. Leider ist auch den Verantwortlichen in den Verbänden, den Organisatoren und den Schiedsrichtern offenbar nicht bewusst, wie dringend die Turnierregeln an die neuen Gegebenheiten angepasst werden müssen. Zwei aktuelle Betrugsfälle zeigen, wie hilflos derzeit die Verantwortlichen angesichts neuer technischer Möglichkeiten reagieren. Auch in den traditionellen Schachmedien ist das Thema übrigens noch nicht richtig angekommen. In einem Essay stellt André Schulz die jüngsten Fälle bei der Schacholympiade in Khanty-Mansiysk, bei der Deutschen Meisterschaft in Bonn, aber vielleicht auch anderswo, dar und fordert höhere Aufmerksamkeit von Organisatoren und Schiedsrichtern, vor allem aber angepasste Regeln. Andernfalls wird das Turnierschach im Nu in einer Atmosphäre des Misstrauens zerstört werden.


    Druckbare Version nach oben
DSJ » Mons und Klek Deutsche Jugendmeister 2011
DSJ

19.06.2011 - 16:38 von Klaus Steffan


Leon Mons war als Setzlistenerster favorisiert und konnte den Erwartungen gerecht werden: Er ist Deutscher Meister der U16 2011!
Hanna-Marie Klek hat sich mit einem Remis souverän den Titel gesichert! Herzliche Glückwünsche nach Erlangen und Forchheim.
    Druckbare Version nach oben
Schachturniere » 12h-Blitzturnier gewinnt Nürnberger Fidemeister Wagner
Schachturniere

19.06.2011 - 15:47 von Klaus Steffan


Vom Samstag, dem 18. Juni auf Sonntag den 19. Juni 2011 fand in der RT-Halle zu Regensburg ein 12 Stunden Nachtblitzturnier statt. Nach 11 Jahren fand die zweite Auflage des 12-Stundenblitz statt. Das erste Turnier dieser Art fand 2000 "am Tage" statt. Nun wollte man neue Wege gehen und machte ein Nachtblitz daraus. In einer Vorrunde spielten die knapp 40 Teilnehmer ein Rundenturnier aus, wobei sich die ersten 20 für die A-Gruppe und die andere Hälfte für B-Turnier qualifizierten. Nach 12 Stunden stand der Sieger fest. Der Nürnberger Fidemeister Florian Wagner siegte in der Endrunde (A-Gruppe) ungeschlagen und sicherte sich 200 "Euronen". Insgesamt kam jeder Spieler in dieser Nacht auf fast 60 Partien, Aufwärmpartien noch nicht gerechnet. Auf den weiteren Plätzen kamen ein Pavel Novak aus Tschechien und der "Lichtensteiner" Oliver Zier vom TSV Bindlach-Aktionär. Die Trostrunde (B-Gruppe) gewann Rene Stingl vor Klaus Steffan und Herrmann Schlötterer. Turnierleiter Martin Grasser lobte die faire Spielweise aller Teilnehmer und bedankte sich vor allem beim Turnierhelfer Klaus Irrgang, der das Catering mit organisierte.


    Druckbare Version nach oben
News - aktuell » Iljumschinow und Gaddafi spielen Schach - unglaublich !!!
News - aktuell

13.06.2011 - 18:38 von Klaus Steffan



Die Nachrichtenagentur dpa meldete:
Tripolis/Moskau. In Libyen fließt weiter Blut - und Muammar al-Gaddafi spielt Schach. Der Machthaber absolvierte in der Hauptstadt Tripolis eine Partie mit dem russischen Präsidenten des Weltschachverbandes FIDE, Kirsan Iljumschinow.
"Dabei hat Gaddafi betont, dass er Libyen nicht verlassen wird", sagte Iljumschinow nach dem Treffen am Sonntag. Auch wolle der Diktator nicht zurücktreten. "Er hat gesagt: 'Ich bin weder Premier, noch Präsident, noch König. Ich habe kein Amt inne und kann demzufolge keins abgeben'", sagte Iljumschinow nach Angaben der Agentur Interfax. Derzeit befinde er sich auf einer Rundreise durch Nordafrika, erzählte der FIDE-Chef.

Von der Partie, die Gaddafi mit Weiß eröffnete, zeigte das libysche Staatsfernsehen Ausschnitte. Dabei vermittelt der Machthaber nicht den Eindruck, besonders mit den Regeln des Brettspiels vertraut zu sein. Der Figurenstand am Ende wirkt wie ein Remis. "Das Treffen dauerte zwei Stunden - aber nicht in irgendeinem Bunker, sondern in einem Bürogebäude der libyschen Hauptstadt", sagte Iljumschinow. Auch mit Gaddafis ältestem Sohn Mohammed, der Libyens Nationales Olympisches Komitee (NOK) leitet, habe er eine Partie gespielt. "Iljumschinow und Gaddafi kennen sich seit der FIDE-Schach-WM 2004 in Tripolis", sagte ein FIDE-Sprecher nach Angaben Moskauer Medien.

Trotz der blutigen Kämpfe in Libyen will Iljumschinow nach eigenen Angaben im Oktober in Tripolis ein internationales Schachturnier veranstalten. Der FIDE-Chef gilt als höchst exzentrisch. So hatte der 49-Jährige im russischen Staatsfernsehen von einem Besuch bei Außerirdischen erzählt. Zudem wollte er nahe des Ground Zero in New York ein Sportzentrum in Form von Schachfiguren bauen lassen.

"Das Präsidium des Deutschen Schachbundes hält den Besuch des FIDE-Präsidenten bei Machthaber Gaddafi in der momentanen politischen Situation für völlig unangemessen und kann kein Verständnis dafür aufbringen“, so DSB-Präsident Herbert Bastian zum Treffen in Tripolis.
Raymund Stolze
    Druckbare Version nach oben
Schachturniere » IM Stopa gewinnt Wunsiedel 2011
Schachturniere

05.06.2011 - 16:24 von Klaus Steffan


Nach 7 Runden und vielen kampfbetonten Partien gewinnt IM Jacek Stopa aus Polen das 5. Wunsiedel-Open 2011. Auf den weiteren Plätzen folgten IM Marc Esserman und GM Michael Prusikin. Alle Endtabellen, zig Fotos und alle Partien der Bretter 1-3 finden Sie auf dieser Webseite . Eine Nachbetrachtung folgt heute Abend.

    Druckbare Version nach oben
Schachturniere » Ehrung für 5. Turnierteilnahme ...
Schachturniere

04.06.2011 - 16:52 von Klaus Steffan


Für 5 Teilnahmen am Wunsiedel-Open 2006 - 2011 wurden 11 Spieler vor Beginn der 6. Runde ausgezeichnet.
    Druckbare Version nach oben
Schachturniere » Ruhepause im "Schneidersitz"
Schachturniere

04.06.2011 - 12:43 von Klaus Steffan


Während an ca 50 Brettern noch die Uhren ticken, kann IM Schneider ein Päuschen einlegen, nachdem er sich in Runde 5 gegent IM Cech ein "Großmeisterremis" gönnte. Bei solch Turnieren gilt es wohl, mit seinen Kräften sinnvoll zu haushalten. Für Ilja Schneider, der bei den Schachfreunden Berlin die Figuren schiebt, werden die nächsten 2 Runden entscheiden, ob nach den "bescheidenen" Ergebnissen in Ströbeck hier in Wunsiedel ein besseres Abschneiden gelingt.


    Druckbare Version nach oben
Schachturniere » Nur noch der US-Boy Esserman mit weiser Weste ...
Schachturniere

03.06.2011 - 22:46 von Klaus Steffan


Nach 4 Runden in der Fichtelgebirgshalle zu Wunsiedel führt verlustpunktfrei der junge Amerikaner Marc Esserman, gefolgt von 7 Spielern (Stopa, Singer, Prusikin, Danin, Grandadam, Kunin, und Troyke C.) mit 3,5 Punkten. Bemerkenswert das Remis vom jungen Wagner in Runde 3 gegen IM Danin. In Runde 5 sollten die Turnierfavoriten wohl zur Tabellenspitze wieder aufschließen. Kann Esserman sein Position behaupten wenn es in Runde 5 gegen GM Kunin geht? Prusikin muss gegen den Münchner Singer ran. Troyke spielt am Tisch 3 gegen GM Danin. Überraschend die gute Platzierung von Grandadam der IM Stopa in Runde 5 als Gegner hat. Am Tisch 6 kommt es zum Duell zweier ehemaliger Bindlacher Vereinskameraden. IM Schneider hat die schwarzen Steine gegen IM Cech. Im Amateurturnier geht es spannend zu. Die Tabellenführung wechselte jede Runde. Nach 4 Runden führt der Zwickauer Schönbeck vor Hartung und Hohner.

    Druckbare Version nach oben
News - aktuell » Die Jungen Wilden spielen auf ...
News - aktuell

02.06.2011 - 23:50 von Klaus Steffan


Beim 5. Wunsiedelopen kann nach 2 Runden schon resümiert werden, dass es die Titelträger äußerst schwer haben, Ihrer Favoritenstellung gerecht zu werden. Während GM Prusikin in Runde 2 gegen eine starken Tschechen Pokrupa nur remisierte, musste GM Dr. Flumbort gegen den jungen Spieler aus Neukloster Sebastian Kersten den vollen Punkt hergeben. Am Nachbarbrett verlor IM Schneider gegen den jungen Holländer Beukema. Das Prinzenkind Dennis Wagner mischt ebenfalls kräftig das Feld durcheinander und darf als Belohnung in Runde 3 gegen GM Danin Alexandre am Spitzenbrett spielen. Kesten misst sich mit dem Polen Stets. Für Ilja gehts gegen das Wunderkind Schröder. Auch da ist noch nichts gewonnen. Fazit in der Meistergruppe: Die jungen Wilden mischen das Feld auf und vor allem die Titelträger müssen acht geben, um Ihre Turnierziele nicht vorzeitig aus den Augen zu verlieren. Lokalmadator Oliver Zier startet mit einem Remis und versucht, seine Form zu finden. Aber noch ist nichts entschieden, das Turnier ist noch lang. Im Amateurturnier gehts nicht so Turbulent zu aber auch da zeigen die Youngster den "Alten" wo es lang geht. Turnierfavorit Schindele ist immer noch am Tisch 1 zu finden, aber auch da ist noch nichts passiert. Die stärkste Frau Katja Hartung mischt vorn mit und zeigt den Männern, wo es lang geht.


Im Bild oben der Favoritenschreck Sebastian Kesten, der GM Flumbort schlug ....
    Druckbare Version nach oben
Schachturniere » 5. Schachfestival Wunsiedel im Juni - 19 Titelträger am Start !
Schachturniere

02.06.2011 - 19:28 von Klaus Steffan


Mit 167 Teilnehmern erfährt die 5. Auflage des Wunsiedel-Open große Resonanz. Pünktlich um 11.30 Uhr konnte Turnierleiter Klaus Steffan mit der Familie Zier die Bretter frei geben. Die ersten 3 Tische werden ins Netz übertragen. Alle Ergebnisse werden stündlich aktualisiert. Mehr zum Turnierverlauf gibt es nach Runde 2 heute Abend. Im Bild unten GM Flumbort vor Runde 2 ....
Knapp 90 Fotos vom ersten Tage sind bereits online (Link zur Galerie )

    Druckbare Version nach oben
DSB » Bayern München holt den Titel im Blitzschach
DSB

29.05.2011 - 09:05 von Klaus Steffan



Hier ein Videoclip von den Meisterschaften im Auer TV


Was die Fussballer von Bayern München nicht schafften, erreichte die Schachabteilung der Bayern bei den vor ca 3 Wochen im erzgebirgischen Aue stattfindeten Deutschen Blitzmannschaftsmeisterschaften. Das Auer Kulturhaus bot einen würdigen Rahmen für die diesjährigen Blitzmannschaftsmeisterschaften. Auf den weiteren Rängen kamen ein: Porz, Solingen, Aachen und SF Berlin. Alle Teams bis Platz 5 qualifizierten sich für die nächste Deutsche Meisterschaft. Noris Tarrasch Nürnberg kam auf Rang 14 ein. Aus Oberfranken war zwar kein Team dabei aber Pulvermüller GM Michael Bezold spielte am Spitzenbrett für die Bayern und hatte massgeblichen Anteil am Erfolg seiner Truppe.


    Druckbare Version nach oben
Seiten (91): < zurück 80 81 82 83 84 85 weiter > Mein Newsarchiv sortiert nach Datum
 
  • Schachverbände


Copyright © by Klaus Steffan 1996 - 2020 | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Seite in 0.02647 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012