Logo
Freitag, 20. Juli 2018
DSB » Streit im Bereich "Leistungssport" des DSB
DSB

04.03.2017 - 00:08 von Klaus Steffan


GM Georg Meier nimmt Stellung zum offenen Brief des Bundestrainers



Liebe Schachfreunde,

Im offenen Brief des Bundestrainers vom 2.März, werde ich in Punkt 2 namentlich und in Punkt 5 implizit erwähnt.

Mehr ...


Quelle: http://www.chess-international.de
    Druckbare Version nach oben
DSB » Offener Brief des Bundestrainers an Landesverbände
DSB

02.03.2017 - 18:19 von Klaus Steffan


Sehr geehrte Mitglieder des Deutschen Schachbundes,

Ich habe mich entschlossen, diesen Brief zu schreiben, um Euch einen Eindruck über die aktuelle Lage im Bereich Leistungssport zu vermitteln. Als Bundestrainer habe ich meine Aufgabe insbesondere darin gesehen, den Leistungssport mit allen mir möglichen Mitteln zu stärken, zu unterstützen und voranzubringen. Die jetzige Situation im Leistungssportbereich ist jedoch unerträglich und ich möchte nicht länger dabei zuzusehen, wie Alles allmählich demontiert wird, was ich in meiner Amtszeit als Bundestrainer aufgebaut habe.


Der komplette "offene Brief" als PDF...
    Druckbare Version nach oben
DSB » „Deutsche Meisterschaft 2017“ so stark wie nie?
DSB

25.02.2017 - 07:57 von Klaus Steffan


118 Tage vor Beginn der „Deutschen Meisterschaft in Apolda, haben sich bereits 21 Schachspieler angemeldet. Darunter 18 Titelträger. An der Spitze der vorläufigen Teilnehmerliste, der beste deutsche Spieler GM Liviu-Diter Nisipeanu.

Man sieht hier, wenn die Voraussetzungen (siehe Ausschreibung) stimmen, wie beispielsweise Preisgeld, wird es auch eine für die Schachenthusiasten interessante Meisterschaft. Mit Rasmus Svane, Alexander Donchenko und Dimitij Kollars werden starke und ehrgeizige Nachwuchspieler nach dem Titel greifen wollen.

Ganz besonders gespannt sein darf man auf das Abschneiden unseres größten Talents,Vincent Keymer. Kann er dieses Jahr bereits um den Titel spielen? Vor zwei Jahren landete Vincent, im Alter von 11 Jahren auf dem achtbaren 10. Platz.

Nach dem Gesetz der Serie müsste Rasmus Svane (Foto: Baseler Schachfestival) den Titel gewinnen, wurde er doch 2015 Dritter, 2016 Zweiter und 2017 ? Das ist natürlich Spekulation, aber möglich.




Quelle: http://www.chess-international.de/
    Druckbare Version nach oben
DSB » Dieter Nisipeanu, die deutsche Nr. 1, zu seinen Zielen für Apolda und Dortmund
DSB

08.02.2017 - 17:46 von Klaus Steffan


1. Mit welchem Ziel kommst du zur 88. DEM nach Apolda?
Es ist meine erste DEM und natürlich muss mein Ziel sein, meinen Freund aus den guten Kreuzberger Zeiten, Sergey Kalinitschew, abzulösen. Ich gratuliere Sergey zum Titelgewinn 2016! Keiner hatte es mehr verdient!

2. Welcher ist dein bisher größter schachlicher Erfolg?
Es gibt eigentlich zwei Erfolge die ich gleichgut beurteile. Zum Einen das Halbfinale bei der WM in Las Vegas 1999 und zum Anderen den Europameistertitel in Warschau 2005.

3. Welche Ziele möchtest du noch erreichen?
Deutscher Meister wäre nicht schlecht und ich möchte mal Dortmund gewinnen, obwohl es wirklich schwer wird. Die 2700-Elogrenze mal wieder zu überschreiten würde auch schön sein.
zum kompletten Interview ...

1064_DIETER_RUDERT_NACH_APOLDA.JPG
Dieter rudert nach Apolda...

    Druckbare Version nach oben
DSB » Deutsche Schachmeisterschaften 2017 in Apolda
DSB

31.01.2017 - 16:33 von Klaus Steffan


Die Ausschreibung zur Meisterschaft wurde durch den Bundesturnierdirektor Alt freigegeben. Der Preisfond beträgt heuer 10 000 €.
Steffans Schachseiten wird die Meisterschaft vor Ort medientechnisch betreuen.

Noch während der soeben in Lübeck zu Ende gegangenen Deutschen Schachmeisterschaft konnte Bundesturnierdirektor Ralph Alt Termin und Ort der Meisterschaft des Jahres 2017 verkünden: Sie wird in der Zeit vom 22. Juni bis 2. Juli 2017 in Apolda stattfinden. Ausrichter ist die TSG Apolda. Termin für die Meldung der Landesverbände ist der 1. März.



zur offiziellen Turnierseite ...
    Druckbare Version nach oben
DSB » GM Andreas Heimann gewinnt Deutsche Blitzmeisterschaft 2016
DSB

28.11.2016 - 15:35 von Klaus Steffan


Im sehr schönen Festsaal des alten Rathauses im saarländischen Völklingen fand am letzten Samstag im November die Deutsche Einzelmeisterschaft im Blitzschach statt. Mit starken 26 Punkten aus 31 Partien und 3,5 Punkten Vorsprung vor der Konkurrenz hat GM Andreas Heimann von der OSG Baden-Baden die 43. Auflage dieses Turniers gewonnen. Titelverteidiger IM Ilja Schneider (HSK Lister Turm) auf Platz 2 und IM Patrick Zelbel (SV Mülheim Nord) auf Platz 3 konnten lange Zeit Schritt halten, mussten aber ab Mitte des Turniers den neuen Titelträger davonziehen lassen. Ein sehr starkes Turnier spielte der saarländische Nachwuchsspieler Rick Frischmann vom SC Schwarzenbach. Er konnte den neuen Titelträger schlagen, landete hinter dem Spitzentrio und IM Matthias Dann (Schott Mainz) auf dem 5. Platz und ließ namhafte Gegner hinter sich. Mit von der Partie war auch der Präsident des Deutschen Schachbundes IM Herbert Bastian. Er kam schwer ins Turnier und erreichte am Ende 5 Punkte.

Zum ersten Mal wurde das Turnier im Fischermodus (3min + 2sec pro Zug) gespielt. In Vertretung für Bundesturnierdirektor Ralph Alt leiteten die Internationalen Schiedsrichter Gregor Johann und Daniel Hendrich das Turnier und hatten mit dem fairen Teilnehmerfeld keinerlei Probleme.
Zu den Ergebnissen und Endtabellen ...


Foto + Text © Gregor Johann / V.l.n.r.: IM Patrick Zelbel (3.), GM Andreas Heimann (1.), IM Ilja Schneider (2.), Rick Frischmann, Wolfgang Bender (Präsident des Saarländischen Schachverbandes), Schiedsrichter Gregor Johann.
    Druckbare Version nach oben
Seiten (13): < zurück 3 4 (5) 6 7 weiter > Mein Newsarchiv sortiert nach Datum
 

 

Copyright © by Klaus Steffan 1996 - 2018 | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Seite in 0.03347 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012