Nachruf » TRAUER UM DEN "GUTEN LUDWIG"
Nachruf

24.10.2011 - 20:25 von Klaus Steffan


TRAUER UM DEN "GUTEN LUDWIG"
Der Schachbezirk Oberfranken trauert um einen seiner "Großen": Der "Gute Ludwig" ist tot. Um seine Verdienste aufzuzählen, bräuchte es mit Sicherheit mehrere Newsletter. Was bleibt, ist die Erinnerung und Dankbarkeit für viele Jahrzehnte, die Ludwig - nicht nur im Schach - ehrenamtlich tätig war.

Unzählige Stunden seiner Freizeit hat er geopfert, um für andere da zu sein. Was mir persönlich in Erinnerung bleiben wird, ist seine menschliche Art - Ludwig war alles andere als ein abgehobener Funktionär, er hatte immer ein Ohr für die Belange aller Schachspieler. Bei oberfränkischen Meisterschaften ließ er es sich nie nehmen, mit Kindern und Jugendlichen Schach zu spielen. Unnachahmlich, wie er zahllose Kongresse und Versammlungen leitete - immer mit einem Schuss Humor, aber auch mit einer klaren Meinung. Wichtig war für den Hochstädter vor allem eines: dass man sich noch in die Augen schauen konnte, auch wenn man einmal anderer Meinung war.

DIE TRAUERFEIER
Viele haben nach dem Termin für die Trauerfeier gefragt. Der Wunsch der Familie aber ist es, dass Ludwig in aller Stille und im kleinen Kreis beigesetzt wird. Es war - so wie ich ihn kennen gelernt habe - nie seine Art, seine Person zu sehr in den Vordergrund zu stellen. Deshalb soll der Termin der Trauerfeier nicht veröffentlicht werden; diesem Wunsch der Angehörigen Schirner kommen wir selbstverständlich nach. Natürlich wird der Bezirksverband von seinem Ehrenpräsidenten in würdiger Form Abschied nehmen. Der Vorstand wird bei der Trauerfeier komplett vertreten sein und am Grab einen Kranz niederlegen. Präsident Hans Blinzler wird den Nachruf im Namen aller Schachfreunde in
Oberfranken sprechen.
    Druckbare Version nach oben