News - aktuell » GM-Normen und ein Überraschungssieger in Bad Wiessee
News - aktuell

03.11.2014 - 18:29 von Klaus Steffan


Amerikaner gewinnt Bad Wiessee 2014 - eigentlich hatte den 25-jährigen GM Alexandr Lenderman niemand so im Fokus

Alles nicht so einfach, zwei Spieler mit 7/8 in Führungen und die einigen sich auf ein schnelles remis. Damit die Bahn frei für die Nachrücker, zunächst machen IM Blübaum und GM Khenkin ein remis, damit hat er eine GM Norm in der Tasche. Aber auch FM Rambaldi und GM Sumets spielen remis und damit hat der junge Italiener ebenfalls zwei Normen (GM und IM) in der Tasche. Ist auch sehenswert bei diesem Turnier mit 7/9 am Ende da zu stehen. An Brett 7 muss sich IM Lampert dem GM Melkumyan, dem Topgesetzten des Turniers geschlagen geben und GM Nisipeanu und GM Rogozenco (unser Bundestrainer) machen ebenfalls ein remis. Doch da gibt es noch den 25-jährigen Amerikaner GM Lenderman, er gewinnt gegen GM Prusikin und führt erstmal die Tabelle an und gewinnt das Turnier.

Zur Turnierseite ...


v.l. Landrat Rzehak, Bgm Höß, DSB H. Bastian, Hr. Leckner Turnierleitung, GM Hovhannisyan (2.Pl.), GM Lenderman (1.Pl.), GM Saric (3.Pl.), TTT-Chef Hr. Overs, TTT Hr. Rie , Hr. Fiedler Hauptschiedsrichter


Quelle: www.schachbund.de
    Druckbare Version nach oben